Die Zeitqualität rund um den Vollmond in den Fischen vom 10.9.22

Astrologie, HerzBauchWerk0 Kommentare

Das bringt die Zeitqualität rund um den Vollmond in den Fischen.

Der Vollmond vom 10.September lädt uns dazu ein, für Klarheit in unseren Gedanken, Emotionen und unserem Handeln zu sorgen. All das, was nicht mehr deiner tiefen, inneren Wahrheit entspricht, kommt jetzt ans Licht und darf losgelassen werden.

Ein intensiver Vollmond zeigt sich am Himmelsfirmament, wenn sich Sonne und Mond genau gegenüber stehen und die Wenn die Sonne (Bewusstsein) den Mond (Seele) hell erleuchtet und dabei noch ein Trigon zum rückläufigen Stier Uranus und Mondknoten bildet und gleichzeitig Merkur seinen rückwärts laufenden Zyklus beginnt, dann können wir uns auf eine intensive Zeit rund um den Vollmond vom 10. September einstellen.

Wir wollen nun tief tauchen und uns verbinden – gleichzeitig aber dabei nüchtern, klar und sachlich bleiben und alte Zöpfe endgültig abschneiden. 

Vielleicht geht uns das alles viel zu lange und wir wollen nun endlich vorwärts laufen – unsere Träume und Visionen (die dank dem Fische Einfluss eventuell auch ein bisschen utopisch sein mögen) endlich umsetzen.

Doch Merkur läuft rückwärts. Es ist nun nicht die Zeit der grossen Neuanfänge und Pläne, vielmehr darfst du jetzt deine Kommunikation nach innen richten.

 

Sonne und Mond in Spannung: Wenn die ordnungsliebende Jungfrau auf die chaotischen Fische trifft, wird es schwer, einen klaren Gedanken zu fassen.

Rauhnachtsexpertin Tanja Suppiger: das bringt die Zeitqualität rund um den Vollmond in den Fischen

Zwei ziemlich gegensätzliche Energien stehen sich zu Vollmonden jeweils gegenüber. Vielleicht ist dies auch der Grund, weshalb Vollmonde bei manchen zu angespannten oder   gar schlaflosen Nächten führen können. 

Die einen oder anderen können die Spannung in sich spüren und es fällt schwer, beide Energien zu integrieren.

Der Blickwinkel “Sowohl als auch”, statt “entweder oder” kann hier Erleichterung verschaffen.

Diese scheinbar gegensätzlichen Kräfte können wir aus zwei unterschiedlichen Perspektiven betrachten: Aus dem Trennungs Bewusstsein – dem entweder oder: man möchte sich jeweils auf die richtige Seite schlagen und  kann sich dabei oft nicht entscheiden, welcher Weg nun der vermeintlich richtige ist. Oft haben wir angst vor Entscheidungen, denn sie könnten falsch sein.

Betrachten wir die Situation aus dem Bewusstsein der Einheit, können wir erkennen und spüren, dass ein “sowohl als auch” gelten darf. Beide Einflüsse dürfen sein. Auch dann, wenn wir sie als gegensätzlich empfinden.

Im MondWerk kannst du in das "sowohl als auch" eintauchen.

Im Mooninar zum Vollmond in den Fischen kannst du intensiv in einem Erlebnisabend in die Zeitqualität von diesem Vollmond eintauchen, um sie zu spüren und Klarheit in dir zu finden.

Steht die Sonne in der Jungfrau, ist die Zeit des Ordnens und Sortierens angebrochen.

Rauhnachtexpertin Tanja Suppiger: Das bringt die Zeitqualität rund um den Vollmond in den Fischen

Vielleicht kannst du es in deinem Alltag beobachten: Du sorgst für Ordnung oder du würdest gerne für Ordnung sorgen – in deinen Gedanken, deinen Gefühlen, in dem, was du tust. 

Alles soll seinem Sinn entsprechen und wer weiss, vielleicht bist du aktuell gerade in einem etwas größeren Prozess des Ordnung Schaffens für dich. Du trennst die Spreu vom Weizen. (Bitte pass auf, dass du den Blick fürs Große Ganze dabei nicht verlierst und dich mit Kleinigkeiten aufhältst,  nicht im Detail verrennst.)


Der Mond im Zeichen Fische entführt dich in tiefe, mystische, phantasievolle und träumerische Gefühle.

Vielleicht merkst du, wie du mit deinen Gedanken immer mal wieder abdriftest und verlierst im großen Ozean der vielen Möglichkeiten.

Es fällt schwer, den Wald vor lauter Bäumen zu sehen und fokussiert zu bleiben. Am liebsten würde man sich jetzt den Tagträumereien hingeben und einfach sein. Spüren, wahrnehmen, dich verbinden, Wünsche und Visionen spinnen, bis sie gar utopisch und unerreichbar werden.

 

Dieses Gefühl wird noch intensiviert durch Neptun, der sich ebenfalls in den Fischen bewegt, Herrscher des Fische Zeichens ist und wie der Mond in Opposition zur Jungfrau Sonne steht.

Neptun zählt jedoch nicht zu den persönlichen, sondern zu den überpersönlichen Planeten. Das bedeutet, dass wir gesellschaftlich aktuell mit dem Thema Täuschung und Enttäuschung konfrontiert werden und erkennen dürfen, wo unsere Wahrheiten liegen.

Wie können wir eine neue Ordnung erschaffen, die allen, und nicht nur den Mächtigen dient?

Eine Ordnung, die uns trägt und auf Werten aufgebaut ist, die allen und nicht nur wenigen dienen?

In meinem neusten MutKafi auf Instagram habe ich zum aktuellen Vollmond Thema gesprochen.

Wertvolle Impulse zum Thema Verbundenheit erwarten dich dort. 

Das Prinzip der allumfassenden Liebe und Verbundenheit möchte kreativ ins Feld gespiesen werden.

Damit wir spüren und erfahren können, dass wir niemals getrennt sind, uns nicht mehr mit dem trennenden “entweder oder” aufhalten müssen, sondern tief in das “sowohl als auch” eintauchen dürfen.

Vielleicht liegt die Ent-täuschung darin, dass wir erkennen, dass es ein gewisses Maß an Bewusstsein braucht, damit wir die Dinge übergeordnet und nicht mehr so starr und stur betrachten können.

Vielleicht erkennen wir, dass noch viele Menschen am Alten festhalten. Trotzdem sich mutig für den anderen Weg, nämlich den der vielen Möglichkeiten zu entscheiden, ist nun die Königsdisziplin.

Es ist an der Zeit: Trage dein Licht in die Welt hinaus und entfalte deine volle Größe!

Mach 2023 zu DEINEM Jahr und erlaube dir zu wachsen und diese Welt aktiv und bewusst mitzugestalten! Werde Teil der HerzBauchWerk® – Community und lege den Grundstein für mehr Selbstbewusstsein, Achtsamkeit und wahre Kraft in deinem Leben.

Merkur beginnt seine Rückwärtsschleife

Merkur steht an diesem Tag in Opposition mit Jupiter und beginnt in dieser Position seine dreiwöchige Rückwärtsschleife zu drehen.

Merkur ist der Planet der Kommunikation, des Reisens, der Sprache, Kontakte und des Denkens. Dreht ein Planet rückwärts, so ist dies immer nur sinnbildlich gesprochen. Die Planeten bewegen sich tatsächlich immer nur in dieselbe Richtung. Aus dem Blickfeld der Erde jedoch verändern sie ihren Lauf – Merkur ganze dreimal im Jahr für jeweils drei Wochen. 

 

Bis zum 2. Oktober dürfen wir nun unsere Kommunikation nach innen richten.

Das Denken etwas verlangsamen, Gedanken für uns behalten, vielleicht auch aufschreiben. Ich weiss, um den rückläufigen Merkur wird oft auch ein bisschen ein Hype gemacht – man soll in diesen drei Wochen keine neuen Verträge unterschreiben, da es zu Missverständnissen kommen kann oder mehr Zeit für Reisen einplanen. Auch die Technik könnte hier und da crashen, die Internetkommunikation nicht funktionieren.

Rückläufige Merkur Phasen fühlen sich für mich wie Kaugummi an.

Und doch haben sie auch ihren Charme. Denn sie laden uns dazu ein, die innere Kommunikation mit uns selbst zu verstärken. Morgenseiten schreiben, Tagebuch führen, die eigenen Gedanken in Worte fassen – nur für uns. Dazu lädt diese Zeit ein.

Die inneren Kommunikationswege überprüfen und die Leitung nach innen, zur inneren Stimme, dem Bauchgefühl verstärken. Unsere Gedanken reflektieren. Das können wir nun während dieser Zeit ganz konkret tun.

Wenn du dich aktuell gerade nach grossen Erkenntnissen auf der Mentalen Ebene sehnst und Weisheit erlangen möchtest, dann erlaube dir, tief in dir zu lauschen, damit es nicht zu Missverständnissen oder eben Ent-täuschungen kommen kann.


Ja, ich will den Rauhnächte Planer sichern und mich gemütlich auf die nächsten Rauhnächte einschwingen.

Trag dich hier ein. Du bekommst alle Infos in dein Postfach. Das ist kostenfrei. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden!

Rauhnächte Planer zur Vorbereitung zu den Rauhnächten herunterladen.

Der Vollmond bildet ein Trigon zum Mondknoten und Uranus im Stier.

Das bedeutet, dass sich viele neue Möglichkeiten zeigen dürfen. Wer weiss, vielleicht auch auf eine ganz überraschende Art und Weise. 

Und paff, sieht die Zukunft ganz anders aus als Gedacht. Dieser Vollmond kann für Überraschungen (oder eben Ent-täuschungen) sorgen und dich von alten, ausgedienten Werten und Glaubensmustern befreien.

Alles in allem ist diese Zeitqualität sehr klärende und reinigend, wenn du dich auf das “sowohl als auch” einlassen kannst: auf die ordnende, fleissige und heilsame Jungfrau Qualität, die manchmal auch pedantisch sein und sich im Detail verlieren kann. 

Und auf die tief fühlende, im Ozean der allumfassenden Liebe und Verbundenheit schwimmende Fische Energie, die manchmal den Blick auf das Wesentliche verloren zu haben scheint.

Das kannst du konkret für deinen Körper, Geist und die Seele tun:

Seele:

Verbinde dich mit der allumfassenden Frequenz der Liebe. Tauche ein in die Verbundenheit und spüre, dass wir alle eins sind. Getragen von einer Kraft, die nur schwer zu beschreiben ist.

Erlaube dir, Licht in das Dunkel des Ozeans zu bringen und dich neu zu sortieren, dich in dieser Frequenz der Liebe auszurichten, damit du neue Wege gehen und noch mehr auf deinen Seelenweg vertrauen kannst.

Körper:

Erlaube dir, etwas Gutes für deinen Körper zu tun uns zu entschleunigen. Der Geist mag auf Hochtouren laufen, die eine Erkenntnis jagt die andere, den Durchblick dabei zu behalten kann unter Umständen schwer sein. Versuche, dabei wenigstens körperich ruhig und gelassen bleiben zu können.

Ein Spaziergang in der Natur kann dir wieder die nötige Erdung schenken. Schalte ein paar Gänge rückwärts die nächsten Wochen und richte deine Kommunikation nach innen – beobachte, spüre und lausche dabei auch auf deinen Körper.

 

Geist:

Gedanken dürfen jetzt neu geordnet werden. Verknüpfungen im Gehirn neu gebildet werden. Du darfst jetzt eine neue Ordnung erschaffen, alte, ausgediente Pfade und Gedankenmuster aufbrechen, verlassen. 

Versuche dabei, dies nicht nur auf der mentalen Ebene zu bewerkstelligen, sondern hole dein Herz mit ins Boot. So dass Kopf und Herz miteinander synchron schwingen und eine neue Einheit bilden können. Erlaube dir ein “Klick” im Fühlen, nicht nur im Denken.

 

Affirmationen:

Folgende Affirmationen unterstützen dich im Vollmond:

 

  • Ich öffne mich für die Fülle an Möglichkeiten in meinem Leben.
  • Ich lasse mich von meinem Herzen leiten.
  • Ich folge dem klarsten Element.
  • Ich sorge für Klarheit in meinen Gedanken, Emotionen und Handeln.
  • Ich erlaube mir, meinen Impulsen zu folgen.
  • Ich halte nicht an Enttäuschungen fest, denn sie sind mein Weg zu noch mehr Klarheit im Leben.

Ich bin Tanja

 

Bewusstseins Coach, Wegbereiterin und Autorin

Meine Welt ist die der Schwingungen, Frequenzen und die des Bewusstseins. Seit jeher nehme ich medial & hellsichtig wahr. Ich eröffne heilvolle Räume, die es erlauben, sich selber in seiner wahren Grösse zu begegnen.

Im HerzBauchWerk® teile ich meine Gaben ohne grosses Tamtam mit dir und nutze sie als Werkzeug um den Weg zu mehr Vertrauen und Wertschätzung in dich als feinfühlige, (hoch)sensible Frau zu zeigen.

Ich unterstützte dich dabei, in eine tiefe, authentische Verbindung zu dir selber zu kommen. Damit du das ständige Suchen im Aussen endlich sein lassen und in dir ankommen kannst.

Damit du deine innere Wahrnehmung verstehen und deinem wahrhaftigen Sein näher kommen kannst.

HerzBauchWerk® ist eine Formel mit WoW! Effekt, die Dich wieder mit deinem Ursprung verbindet & Dich darin unterstützt, Deine Ressourcen zu stärken um wahre Lebensfreude zu finden.

 

Sie unterstützt dich dabei,  dein inneres Feuer, dein WoW! wieder zu finden. Du lernst destruktive Glaubensmuster zu entlarven und loszulassen, um in ein befreiendes, neues Denken zu kommen. Du lernst dich fein zu fühlen mit dir, deinem Leben, den Menschen um dich.

 

Jede Formel ist aber absolut wirkungslos, wenn sie nicht angewendet werden kann. Deshalb ist HerzBauchWerk stark darauf ausgerichtet, dich in einem neuen, bewussten und achtsamen Handeln im Alltag zu stärken.

Tanja Suppiger von HerzBauchWerk
Hier findest du mich auf Social Media: