Energiequalität der Kalenderwoche 48 mit Tanja Suppiger

Allgemein, Rauhnächte, Spirituelles0 Kommentare

Wie kann ich liebevoll wandeln?

 

Diese Woche scheint sich etwas ambivalent anfühlen: Viele von uns spüren, dass es so, wie es jetzt zu und her geht, einfach nicht mehr weitergehen kann. Ob das nun in der Beziehung zum Partner, im Job oder der eigenen Sichtweise auf die Welt da draussen ist.

Zum Einen möchten wir endlich in neue Ufer aufbrechen, vielleicht gewinnen wir auch ganz viele kreative, neue Erkenntnisse.

Zum Andern gibt scheint es noch eine unsichtbare Macht zu geben, die uns daran hindert, in die Veränderung zu kommen. Wir fühlen uns regelrecht festgefahren.

Widerstände bauen sich auf, gegen das, was man nicht mehr haben will. 

Selbstzweifel zeigen sich. 

Habe ich mich richtig entschieden? 

Ist der Weg, den ich gehe der richtige? 

Ist der Partner an meiner Seite noch der richtige, oder fühle ich mich durch ihn ausgebremst?

Fühle ich mich im Gleichgewicht oder gibt es äussere Einflüsse, die mich immer wieder weg von meiner Mitte ziehen?

In dieser Woche gibt die Venus den Takt an.

Venus und Merkur befinden sich im Skorpion. Und du weisst ja: mit Skorpion gehen die Gefühle tieeeeef!

 

Venus in Opposition zu Lilith lässt unseren Wunsch nach Freiheit in Beziehungen aufploppen. Wir suchen nach dem Gleichgewicht in der Partnerschaft.

 

Merkur im Trigon zu Neptun öffnet uns für sensible und feinfühlige Gedankengänge. Die intuitive Wahrnehmung wird gefördert. Träume können wahr werden, du kannst deiner Kreativiät freien Lauf lassen!

 

In dieser Woche könnten wir uns hier und da in alten Geschichten wie festgenagelt fühlen.

Ein Teil von uns will ausbrechen, sehnt sich nach Gerechtigkeit, danach, endlich aktiv zu werden. Ein anderer fühlt sich noch stark verwoben mit dem alten Mist. 

Stell dir vor, da wäre eine Grenzlinie zwischen deinem alten und deinem neuen Ich. Der eine Fuss steht schon in der neuen Welt, der andere ist noch stark verwoben mit dem Alten. 

Und du? Stehst in der Mitte.

Diese Situation gilt es im Moment anzunehmen, zu beobachten. Schenke beiden Seiten deine volle Aufmerksamkeit. Dem Alten, das sich nochmals zeigen möchte und dem Neuen, das gerade am entstehen ist.

Zeitwqualität der Kalenderwoche 48 mit Tanja Suppiger

In der letzten Woche habe ich über die Fokusfresser geschrieben. Versuche, deinen Fokus ganz klar zu halten, auch wenn du dich gerne damit beschäftigen würdest, wie du dein festgetackertes Bein möglichst schnell zu einem Schritt über die Linie in ein neues Leben bewegen würdest. Bleibe bei dir, zentriert und beobachte aus dieser neutralen Position heraus.

Lasse deinen Fokus nicht vom Alten Mist und auch nicht von der Sehnsucht nach dem Neuen abgleiten, sondern bleibe präsent. So passiert deine gewünschte Veränderung am schnellsten.

Ich weiss, das mag ziemlich paradox klingen. Wie soll ich in Veränderung kommen, wenn ich gar nichts mache?

Diese Woche eignet sich perfekt dazu, um heraus zu finden, wo du dich in deinem Leben noch handlungsunfähig fühlst. 

Die äusseren Umstände können sich für die eine oder andere gerade wie ein mächtiger Tacker anfühlen, der sie in die enge Ecke drängt und dort festnagelt.

Oder sie können sich auch wie eine Kraft anfühlen, die einem unbedingt über diese Grenzlinie ziehen will. 

Beide Kräfte machen uns handlungsunfähig, solange wir nicht wirklich klar darüber sind, was wir loslassen  und wohin wir unseren Fokus richten wollen.

Es ist gerade schwierig, in ein neues Denken, respektive ein neues Handeln zu kommen, wenn wir uns nicht aus dieser Handlungsunfähigkeit heraus begeben.

 Im grossen Rauhnächte Retreat werden wir uns sehr stark mit genau dieser Situation beschäftigen. Denn in der Zeit zwischen den Jahren befinden wir uns auch auf dieser Grenzlinie. In der zeitlosen Zeit. Ein Fuss hängt noch im alten Jahr, der andere macht schon den ersten Schritt in richtung Zukunft. Du wirst in den Rauhnächten deine Klarheit darüber finden, was du getrost im alten Jahr lässt und welche Samen du im neuen Jahr legen wirst.

Lerne in den Rauhnächten mit HerzBauchWerk deinen Fokus gezielt nach innen zu richten.

Schliesse ab mit dem was im Jahr 2020 war – bereite dich vor, auf das, was 2021 auf dich wartet!

Du darfst heraustreten aus der Handlungsunfähigkeit hinein in die Selbst-verantwortung.

Energiequalität der Kalenderwoche 48 mit Tanja Suppiger

Wenn eine Situation auch noch so verstrickt zu sein scheint, so gibt es immer einen Ausweg daraus. Manchmal ist es einfach nur unser Denken, dass uns daran hindert, uns für neue Möglichkeiten zu öffnen.

In dieser Woche kannst du den Zugang zu deiner Intuition, deinem Bauchgefühl  leichter spüren. Vielleicht weiss der Kopf noch keine Lösung, um aus der dunklen Ecke hervor zu treten. Aber dein Bauch kennt instinktiv die nächsten, wichtigen und kreativen Schritte aus der Lähmung heraus.

Vertraue auf dein Bauchgefühl. 

In der Präsenz bleiben, Vertrauen in seine eigene innere Wahrnehmung aufbauen und auf die innere Stimme zu hören, um limitierende Gedanken auszutricksten und wieder in eine Handlungsfähigkeit zu kommen: diesen Moove beleuchten wir im Detail in den Rauhnächten mit HerzBauchWerk und in der JahresWerk Begleitung. 

 

 

Übernehme Verantwortung für dein Sein

Um aus einer Starre oder einen Widerstand heraus zu kommen, braucht es nicht eine ausgeklügelte Strategie oder eine Vorgehensweise, die du in und auswendig lernst. Es braucht lediglich die Bereitschaft, für deine Handlungsunfähigkeit Verantwortung zu übernehmen.

 

“Ich kenne die richtige Lösung im Moment nicht” – und liebe mich aber trotzdem.

“Ich möchte die Dinge gerne anders haben, ich weiss aber noch nicht wie” – und trotzdem darf ich mir selber immer wieder Mut schenken und für mich da sein..

“Ich fühle mich manchmal ohnmächtig und verloren, viele Dinge machen mir Angst” – und ich liebe mich trotzdem.

“Ich fühle mich getrennt von der Welt da draussen und mir selber” – und darf trotzdem für mich da sein und mich lieben.

 

Übernehme Verantwortung für dein Sein, indem du nicht mehr an dir zweifelst. Alles darf einfach sein. Jedes Gefühl von Trennung, Angst, Ohnmacht, Einsamkeit.

 

Akzeptanz ist der erste Schritt in die Veränderung. Das Prinzip von HerzBauchWerk ist es nicht, dich stundenlang in deinen Blockaden und Herausforderungen suhlen zu lassen, bis sie sich in Luft auflösen, sondern wir suchen nach deiner wertvollsten Ressource, die dir immer wieder die Kraft und dem Mut spendet, um die grossen Herausforderungen anzunehmen, dir selber beizustehen und in deiner Kraft zu bleiben: Die Ressource bist du. Die Ressource ist dein HerzBauchWerk.

Du möchtest sie kennen lernen?

Dann buche heute noch deinen Platz in den Rauhnächten mit HerzBauchWerk oder vereinbare mit mir ein Kennenlerngespräch für JahresWerk.

 

Energiequalität der Kalenderwoche 47 mit Tanja Suppiger

Klare Grenzen setzen – zum Wohle deines Selbst und zum Wohle der anderen.

Wer nach Klarheit, Verbindlichkeit und Sicherheit im Aussen sucht, muss diese Aspekte zuerst in sich finden.

 

Diese Woche begünstigt dich darin, in deine eigene Kraft zu kommen und sie zu spüren. Diese Woche lädt uns aber auch immer wieder dazu ein, die Kräfte ins Gleichgewicht zu bringen. Falls du dich also gegenüber deinem Partner, Chef oder sonst wem immer wieder 

schwächer fühlst, lädt dich diese Situation dazu ein, voll und ganz in deine Kraft zu treten.

 

Werde Präsent, wenn du dich nach einem gerechten Kräfteverhältnis sehnst. Übernimm Verantwortung und setze klare, liebevolle Grenzen. Zu deinem Wohle und dem Wohle der anderen. Denn  wer klare Grenzen setzt wird sichtbar, greifbar, wahr, klar und authentisch.

 

In den Rauhnächten zeige ich dir, wie du klare Grenzen aus deinen innersten Werten und Bedürfnissen heraus formulieren und selbstbewusst setzen kannst, ohne in irgendeine Kampfhandlung gehen zu müssen.

 

Es ist an der Zeit: Trage dein Licht in die Welt hinaus und entfalte deine volle Größe!

Mach 2021 zu DEINEM Jahr und erlaube dir zu wachsen und diese Welt aktiv und bewusst mitzugestalten! Werde Teil der HerzBauchWerk® – Community und lege die selbsbewusste, achtsame und kraftvolle Frau in dir frei!

Hier kannst du dir  meinen Schwingungs Check-in anschauen, in dem ich noch tiefer in die Thematik eintauche:

 

Hier kannst du dir die Meditation „Selbstakzeptanz“ kostenlos anhören.

Sie unterstützt dich dabei, in Verbindung mit dir selber zu kommen.

Bereite den Boden für die kreativen Samenlegungen vor.

Nichts desto trotz kann diese Woche sehr kreativ werden und neues darf entstehen. Wenn du bereit dazu bist, neue Perspektiven einzunehmen und ehrlich mit dir und deinem Umfeld umgehen kannst.

 

Bringe die Kräfte ins Gleichgewicht, befreie dich aus einer allfälligen Handlungsunfähigkeit, hole alle Verantwortung zurück zu dir und bereite den Boden für die nächste Samenlegung vor. Es könnte sich schneller etwas Neues entwickeln, als du denkst!

 

Übrigens: der Prozess, der diese Woche passieren kann werden wir in den Rauhnächten sehr intensiv gemeinsam durchgehen. Wir werden all das alte, das dich vielleicht jetzt noch daran hindert, in die gewünschte Veränderung zu kommen akzeptieren, loslassen, bereinigen. 

Du wirst dieses Jahr 2020 im Frieden loslassen können. Gut, entspannt und gelassen mit ihm Schluss machen können, um mit deinen Kräften wieder ins Gleichgewicht zu kommen und dich frei zu machen für all die kreativen Momente im neuen Jahr.

 

Es lohnt sich, die HerzBauchWerk Methode einmal durchlebt zu haben. Du kannst sie danach für all deine Lebensbereiche und Prozesse immer wieder anwenden, um dein Leben handlungsfähig und selbstverantwortlich zu gestalten.

 

Über die Autorin Tanja Suppiger

Die schweizer Lebenscoach, Autorin, Künstlerin, Mutter & Unternehmerin ist Expertin für altes Wissen und neues Bewusstsein. Mit ihrem HerzBauchWerk® begleitet die Schweizerin Frauen aus aller Welt durch die Zeit der Rauhnächte, im HerzBauchWerk® Jahr und 1:1 in der HerzBauchWerkStatt. Bodenständig, naturverbunden und zutiefst spirituell nimmt sie sich den Lebensthemen von feinfühligen, empfindsamen Frauen an, begleitet, bildet aus und hält den Raum für Ausdehnung, Lebensfreude und Bewusstsein! Als Künstlerin gestaltet sie deinen Lebensbaum. Die Wartezeit beträgt derzeit 1 Jahr.