Astrologisches Barometer der Kalenderwoche 49 mit HerzBauchWerk Hausastrologin Barbara Röthlisberger

Astrologie, HerzBauchWerk0 Kommentare

Dezember 2021 Astrologisches Barometer KW49 06.12.2021 12.12.2021

Die Rauhnächte rücken immer näher!

Am 10. Dezember kannst du in meinem live Webinar nicht nur erfahren, was die Rauhnächte ganz genau sind, sondern ich verrate dir auch, unter welchen Sternen die aktuellen Rauhnächte 21/22 stehen werden und wie du die aktuelle Zeitqualität richtig nutzt, um das alte Jahr gebührend loszulassen und dich auf eine neue Zukunft auszurichten.

 

Vor allem in herausfordernden Zeiten können uns die Rauhnächte durch die besinnliche Zeit zwischen den Jahren tragen und einen sicheren Rahmen bieten, in dem wir wieder die Verbindung zur inneren Weisheit, einem offenen Herzen und der eigenen Kraft finden dürfen.

Genau das wünsche ich möglichst vielen Menschen in dieser Zeit – deshalb möchte ich die Kraft der Rauhnächte in meinem Webinar auch dir vorstellen.

Herzlichst, Deine

Tanja

MO 06.12.2021
Mars Sextil Pluto
25°11


Mars, unser Innerer Streiter und die Kraft, mit welcher wir unseren Willen durchsetzen, verbindet sich im Sextilaspekt harmonisch mit Pluto im Steinbock. Falls man bei diesen beiden Energien überhaupt von ‘harmonisch’ sprechen kann. Mars im Skorpion befindet sich immer noch auf seiner Forschungsreise durch die Tiefen unserer Gefühle. In Zusammenarbeit mit Pluto kann das als machtvoller Drang gefühlt werden, doch endlich zu einem Ziel zu kommen.

Doch endlich ergründen zu können wo’s lang geht. Unter dem machtvollen Einfluss des Grossen Wandlers Pluto könnte Mars einen grossen Schub bekommen aus einer Kraft, die aus einer tiefen seelischen Energie entstammt. Die Entschlossenheit nimmt zu, den Dingen auf den Grund zu gehen. Das Ziel wäre, sich endlich wieder emotional sicher und geborgen zu fühlen. Weitreichende Wirkung und Konsequenzen unseres Tuns und unserer Aktionen sind möglich. Wandlung geschieht. Transformation ist im Gange. Mars im Skorpion selbst hat schon während des ganzen Monats November eine sehr starke plutonische Färbung mit einem äusserst leidenschaftlichen Ausdruck gezeigt. Ehrgeiz, Ausdauer, Zielbewusstheit sind Ausdruck davon.

Haben wir das nicht im Aussen in den letzten sehr ausgeprägt beobachten können?

Gleichzeitig kann diese grosse Kraftbündelung aber auch etwas sehr Zerstörerisches an sich haben. Extreme Entschlüsse konnten wir da und dort beobachten, basierend auf einer sehr emotional aufgewühlten Grundlage. Da kann schon auch mal etwas sehr Zwanghaftes daraus entstehen, aus dessen Verstrickung man sich kaum mehr unbeschadet herauswinden kann. Auf der anderen Seite ist die Durchsetzungsart von Mars im Skorpion sehr wirksam verbindlich und dauerhaft. Die Kraft unserer Einflussnahme in Dinge, mit welchen wir gefühlsmässig verbunden sind, ist stark. Damit ist ausserordentlich viel erreichbar, wenn achtsam mit den Kräften umgegangen werden kann. Es gilt gut abzuwägen, ob die Dinge ‘gepusht’ werden sollen, und ob Aussicht besteht auf eine Zielerreichung, die wirklich eine echte und wahre Veränderung/Transformation bringt. Oder ob es besser ist, den Dingen ihren natürlichen Lauf zu lassen. Pluto bringt das Thema Macht ins Spiel, aber auch die Ohnmacht.

Da gibt es immer Gewinner und Verlierer. Macht und Ohnmacht haben auch etwas mit Kontrolle und Kontrollverlust zu tun. Mit Manipulation. Mit Charisma und Faszination, aber auch mit Besessenheit. Der Sextilaspekt kann wie gesagt als Chance für einen guten Ausgang gewertet werden. Das Kraftpotential ist da. Achtsamkeit mit den Gefühlen anderer ebenso wie mit den eigenen Gefühlen ist aber wirklich angebracht.

Eintauchen in die magische Zeit zwischen den Jahren - mit den Rauhnächten von HerzBauchWerk.

In den Rauhnächten werden wir gemeinsam die magische Zeit zwischen den Jahren bewusst und achtsam erleben:

Mit der bewährten HerzBauchWerk Formel, in die du tief eintauchen kannst in diesem Online Retreat verbinde ich die alten Rituale der Kelten und Germanen mit dem Bewusstsein der neuen Zeit – dich erwartet ein einzigartiger Mix aus bewährten Werkzeugen und Methoden, die dich darin unterstützen, alte Glaubensmuster loszulassen um deine Träume, Visionen und Wünsche fürs neue Jahr lebendig werden zu lassen!

In meinem Rauhnächte Blog findest du zahlreiche Artikel zum Thema Rauhnächte, z.B. diese hier:

DI 07.12.2021
Merkur Quadrat Neptun
20°25 und Sonne Opposition Lilith 15°46


Wenn wir uns stärken konnten mit dem gestrigen grossen Kraftpotential könnten wir heute mit genügend Mut und Tapferkeit einer Konstellation begegnen, welche die Herausforderung bringen kann, Kommunikation, Verständigung, Begegnungen, Austausch mit allerhand Stolpersteinen zu versehen.

Merkur und Neptun symbolisieren Denken und Ahnungen, Wissen und Fantasie, Ratio und Irrationales. Fische-Neptun ist ein Grenzen auflösendes Prinzip, während Merkur in Schütze kopfgesteuert auf der Wahrheitssuche ist. Inspiration ist zwar bei beiden zu finden, aber Lösungen und Erkenntnisse dürften schwer festzumachen sein. Allzu sehr ist Fische-Neptun das reine Fliessen, verträumt, visionär, verschwommen und behindert die natürliche Objektivität von Denkplanet Merkur. Heute sind Irrungen und Wirrungen in vielfacher Art möglich. Die Schlüssel gehen verloren, Missverständnisse treten auf, Messages kommen nicht an. Wir könnten Lug und Trug auf den Leim gehen wenn wir nicht achtsam sind. Zur Achtsamkeit gehört auch ein möglichst klares Hinschauen auf eigene Traumtänzereien, Illusionen und auf unrealistisches Wunschdenken. Lassen wir uns also weder vom äusseren noch vom inneren ‘Meisterlügner’ das Blaue vom Himmel hinunter versprechen. Aber dennoch – sind wir in unserer Kraft, dann sind enorm empathische Connections möglich, Einfühlungsvermögen, Gespräche ohne Ende und bis tief in die Nacht.

MI 08.12.2021
Mars Quadrat Jupiter
26°24


Zum Thema ‘in der Kraft sein’ gesellt sich heute Jupiter. Das könnte durchaus für zusätzlichen Auftrieb sorgen. Allerdings steht Jupiter in einem herausfordernden Quadrataspekt. Je nachdem ,was dieses ‘in der Kraft sein’ mit dem immer noch währenden Einfluss von Mars und Pluto uns individuell gerade präsentieren mag, kann Jupiter diesem Thema durch seine Vergrösserungs- und Ausdehnungsenergie die Krone aufsetzen. Es klingt zwar erfolgsversprechend, wenn Jupiter seinen Optimismus und seine Überzeugungskraft in die Dinge einbringt. Und es wäre möglich, dass Jupiter den Wertmassstab der Themen vergrössert. Aus dem Wassermann würden diese Werte und Massstäbe etwas Neues und Innovatives, sogar etwas Rebellisches und Aussergewöhnliches mitbringen. Das wäre ein grosser Energieschub und ein grosser Schritt in Richtung Angstbewältigung und Selbstvertrauen.


Klingt jedoch aus der Begegnung von Mars und Pluto noch eine Art Echo eines Kampfgetümmels nach, dann könnte Jupiter nochmals Feuer in die Glut blasen und Dinge nochmals zum Aufflammen und zum Überreagieren bringen. Fühlen wir uns ohnmächtig, den Dingen ausgeliefert, überrumpelt, kontrolliert, in der Angst, dann wäre durchaus denkbar, dass Jupiter mit seinem starken Drang, die Dinge jetzt auf wassermännische Art in die Rebellion zu führen, weit über das Ziel hinausschiessen könnte.

Unter diesen Energien braucht es viel Selbstreflektion.

Und die Frage, wessen Kampf hier gerade ausgefochten wird, wessen Überzeugungen und Massstäbe hier zum Einfluss kommen. Und vor allem die Frage, inwieweit dies alles einer Transformation auf eine höhere Stufe, auf welcher mit Jupiter ein höheres Bewusstsein, Ethik und höhere Werte gelten wollen, dienlich sein kann.

FR 10.12.2021
Merkur Halbsextil Pluto
28°18


Wenn Spannungen und Konflikte auf der emotionalen Ebene stattgefunden haben sollten in den vergangenen Tagen, so bringt eine Verbindung von Merkur zu Pluto wieder etwas mehr Objektivität in die Themen ein. Pluto fordert nochmals zu tiefgründigen Gedankenexperimenten auf, doch Schützemerkur kann den Dingen dennoch etwas Leichtigkeit und Beweglichkeit zubringen. Mahnt aber auch wieder dazu, den Sinn der Sache in den Vordergrund zu rücken. Das kann Unterstützung bekommen, wenn…

SA 11.12.2021
Merkur Sextil Jupiter
26°57


Merkur und Jupiter in einem harmonischen Sextilaspekt ihre Zusammenarbeit aufnehmen. Da werden gute und sinnstiftende Gespräche möglich und die Verständigung bekommt etwas Lösungsorientiertes. Innovative Ideen könnten jetzt auf fruchtbaren Boden fallen. Für klärende Aussprachen wären gute Voraussetzungen da. Vielleicht gelingt es uns heute, die Dinge klar beim Namen zu nennen, Zweckorientiertes und Sinnorientiertes miteinander zu verbinden.


Dinge zu erkennen, vielleicht auch wieder vermehrt durch achtsames Zuhören und geschärftes Erweitern der Wahrnehmung. Weitblick und Toleranz wollen allerdings mitgebracht werden die Spannung von Mars/Jupiter klingt noch nach.

Gleichzeitig treffen sich Mond und Sonne heute zum zunehmenden Halbmond in den Fischen


Mit einer eher verträumten und visionären Gefühlsstimmung von Fischemond und einer zukunftsorientierten Bewusstseinshaltung von Schützesonne könnte ganz gerne eine Art Aufbruchstimmung aufkommen. Der sichtbare Halbmond am Himmel bedeutet immer ein Quadrataspekt von Mond und Sonne. Quadrate bedeuten Herausforderungen. Und Herausforderungen und Konflikte führen oft zu Kehrtwenden und zu Korrekturen – schlicht, weil die Spannung es nicht anders zulässt.

Im Sonne/Mond-Zyklus bringt der Zunehmende Halbmond eine Woche nach dem Neumond also die erste Korrektur, einen Turning Point in die Themen, die zu Neumond angestossen wurden.

Sind wir mit Schütze- Neumond zukunftsorientiert, voller grosser Pläne und mit einem weltoffenen Herzen in ‘eine neue Runde’ gegangen, so drängt sich nun in dieser Phase ein Reflektieren auf.

Fische-Mond verlangt ein emotionales Engagement. Die Dinge müssen auch auf die Themen Empathie, Selbstlosigkeit und auf seelisches Feingespür geprüft und angepasst werden. Wenn die Schütze-Sonne den Missionar, den Lehrer, den aus der Überzeugung Handelnden, die Motivation aus der Bewegungsfreude heraus verkörpert, dann will in einem Projekt, in einem Ziel, in unserer inneren Ausrichtung, das Gefühlsbarometer jetzt noch auf das Grosse Miteinander eingestimmt werden. Um ein Vielfaches verstärkt wird dieses Gefühl noch damit, dass Fische-Mond im Laufe des heutigen Tages in Konjunktion treten wird mit Neptun. Ziemliches Gefühls- Chaos wäre also heute denkbar.

Emotionale Bedürfnisse, die wir nur schwer benennen können.

Sehnsüchte, die keinen Namen tragen. Einen Gegenpol könnten wir vielleicht in Lilith finden, die in den Zwillingen in Opposition zu Schütze-Sonne und im Quadrat zu Fische-Mond steht. Wäre hier die klare Orientierung zu finden? Lilith in den Zwillingen ist eine tiefe objektive Kraft, die uns den Weg zu einer Entscheidfindung weisen kann. Sie drängt sich allerdings nicht auf – wir dürfen sie einfach annehmen. Uns klar ein Bild der Situation zu machen, uns informieren und sachlich kommunizieren und nach den Gesetzmässigkeiten der weiblichen Natur, des Yin, entscheiden.

Venus Konjunktion Pluto 25°19

Der Hauptakzent des Tages jedoch… ja, der Woche und der kommenden Zeit bis weit in die ersten zwei Monate des neuen Jahres hinein… setzt die Konjunktion von Venus und Pluto im Steinbock. Diese Konjunktion bildet einen ‘Marker’ in der Zeitqualität. Venus ist auf dem Weg zu ihrer Rückläufigkeit vom 19.12.21 bis Ende Januar 2022. Diese Rückläufigkeitsschlaufe wird der Grund sein, warum Venus sehr viel länger im Steinbockzeiten verweilt, als sie das üblicherweise in einem Tierkreiszeichen tut. Im Steinbockzeichen geht es um tiefe und ernst Dinge, wenig Spielerisches. Es geht um Verantwortung und Pflichtbewusstsein. Um das Machen nach bestimmten Regeln und das Sein innerhalb einer bestimmten Struktur. Gefühle sind beständig in Steinbock, zögerlich erwärmend zwar dann aber sinnlich und beständig. Im letzten Drittel des Steinbockzeichens steht Pluto, der Grosse Wandler und Transformator. Er prüft hier schon seit etlichen Jahren, ob mit diesem Strukturen und Verantwortlichkeiten noch alles konform ist, oder ob Dinge, die nicht mehr dem Seelenplan entsprechen, wegbrechen dürfen.

Bedingt durch die Rückläufigkeit wird Venus dreimal in Konjunktion mit Pluto kommen. Das heisst, dreimal neue Impulse setzen, dabei korrigieren und überprüfen, und sie wieder neu setzen. Das wird eine lange Geschichte werden!

Venus, Göttin der Liebe und Pluto, Gott der Unterwelt geben sich ein machtvolles Stelldichein.

Intensität in Beziehungen und Partnerschaften steigt an. Mit Venus als Symbol für Werte, Wertmassstäbe, materielle Werte, Finanzen und Vermögen stehen aber auch sie auf dem Prüfstand. Pluto will Authentizität.

Echtheit!

Pluto bringt eine dynamische Kraft in diese Themen ein, und er hat dabei etwas Bezwingendes. Es geht also um unsere zwischenmenschlichen Beziehungen, unsere Partnerschaften im privaten wie im gesellschaftlichen und geschäftlichen Bereich. Das kann zum Ziel haben, dass wir in Verhandlungen und Interaktionen darauf hinaus wollen, mehr zu unserem Vorteil und bekommen. Mehr Liebe, mehr Zuwendung, mehr Verständnis. Mehr Geld, mehr Vermögen, mehr Gewinn. Pluto will optimieren durch Transformation. Pluto heisst Kraft, Macht und Einfluss. Wo dies nicht vorhanden ist, möchte daran gearbeitet werden. Möchte die Situation verändert, gewandelt, transformiert werden und zwar zu unserem Besten.

Allerdings zum Besten für unseren Seelenplan – und das ist manchmal nicht mit unseren Wünschen und den Vorstellungen, wie unsere Idealvorstellung von Beziehung oder mit unseren Wünschen und Sehnsüchten das Bankkonto betreffend, identisch. Venus Konjunktion Pluto wird uns in den nächsten Wochen und Monaten in eine Kombination oder in eine Gegenüberstellung von Liebe und Macht, von Schönheit und Schatten, von Wert und Abhängigkeit bringen.

Vielleicht werden wir tief graben müssen um unsere Ressourcen zu mobilisieren. Herausfinden, was Beziehung überhaupt bedeutet. Und uns einmal mehr durch die Liebe in Wandlung bringen. Vielleicht Standortbestimmungen vornehmen in Partnerschaften jeglicher Art. Und auch da eine Wandlung annehmen. Unsere wertvollen Objekte auf den Tisch legen, neu betrachten und von Pluto in seiner kompromisslosen und unbestechlichen Art bewerten lassen.

Unsere Wertvorstellungen, unsere Massstäbe und Leitlinien, die uns in Beziehung setzen mit der Welt in der wir leben und wie wir mit ihr leben, könnten von Pluto aufs äusserste hinterfragt werden. Nicht zuletzt das Thema Selbstwert. Wie tief müssen wir graben um herauszufinden, wieviel Karat unser eigener leuchtend-funkelnder Lebens-Diamant besitzt?

Eine wunderbare Gelegenheit, um nach dem Lebensdiamant zu graben bietet dir das JahresWerk22!

Im JahresWerk22 tauchst du ein in einen JahresKreis der ganz besonderen Art:

Im exklusiven HerzBauchWerk Online- Jahresprogramm für feinfühlige Frauen lernst du, dein Leben kraftvoll, authentisch und selbstbewusst zu leben!

Dieses Jahr ist ein Geschenk an dich selbst!

Dein Gewinn: innere Ruhe, Klarheit, Frieden und Gelassenheit.

Dein JahresWerk hilft dir dabei, tiefes Bewusstsein für dich und deinen wahren Weg zu finden.

Nach diesem Jahr wirst du nicht mehr dieselbe Person sein wie heute!

 

SO 12.12.2021
Sonne Quadrat Neptun
20°26

Wenn wir gedacht haben, unser Bewusstsein nun etwas ausgerichtet und in Richtung Sinnfindung die Zukunft angepeilt haben, so begegnet uns mit dem Quadrat zu Neptun auf ein Neues eine Fragestellung. Vielleicht haben wir uns in letzter Zeit etwas weit aus dem Fenster gelehnt. Etwas weit mit unseren Überzeugungen missioniert. Überbordet. Oder vielleicht auch wirklich hart an unserer Entwicklung und an unserem Weiterkommen gearbeitet. Neptun könnte uns zurückkatapultieren in eine neue Desorientierung.

In ein Unverstandenfühlen. Die Schleier und Nebel scheinen sich erneut über die Dinge zu legen und wieder einmal fragen wir uns, wohin die Reise uns führen mag. Die Dinge schlüpfen uns durch die Finger. Fluchtgedanken können aufkommen. Der Grosse Plan entzieht sich uns wieder und einmal mehr dürfte die einzige Orientierung darin liegen, uns in die Innenschau zurückzuziehen und das Vertrauen in uns selbst zu setzen. In uns selbst und in die einzigartige, unberührbare und unbeirrbare Führung unseres Selbst’. In unseren geführten Weg, den wir nicht mit unseren irdischen Instrumenten erspähen können, sondern nur durch ein Einsinken und durch ein Geschehenlassen finden. Hier finden wir in unserem ureigensten Universum einen Zufluchtsort, unsere innere Heimat.

Über die Autorin Barbara Röthlisberger

Die Schweizerin wohnt mit ihrem Mann, Hund Kenji und ein paar Schildkröten im tiefsten Emmental. Ihre Wochenenden verbringt sie am liebsten in ihrer Alphütte in den Bergen.

Barbara ist als fester Bestandteil von JahresWerk nicht mehr weg zu denken: Sie unterstützt im HerzBauchWerk JahresKreis die Community mit ihren astrologischen Deutungen und ermöglicht es den Teilnehmerinnen, ihre eigenen, persönlichen Geburtshoroskope deuten zu lassen, um den eigenen Weg der persönlichen Entwicklung besser verstehen zu können.