Astrologisches Barometer der Kalenderwoche 2 mit HerzBauchWerk Hausastrologin Barbara Röthlisberger

HerzBauchWerk0 Kommentare

Januar 2022 – Astrologisches Barometer 

KW02  10.01.2022 – 16.01.2022

 

Geht es dir gleich wie mir? Schwupps diwups, sind wir angekommen im Alltag. Das ganz stinknormale Leben hat uns wieder.

Der Job und die Schule ruft und das neue Jahr geht schon seine geregelten Bahnen.

Und doch liegt in allem neuen immer ein ganz besonderer Zauber inne.  Der Zauber des Neuanfanges. Jeder Tag öffnet uns wieder für neue Möglichkeiten und lädt uns dazu ein, unsere Träume und Visionen in die Tat umzusetzen.

Wenn du magst, kannst du gerne meine neuste Podcastfolge zum Thema Neuanfang hier anhören.

In dieser Woche wechselt Merkur wieder seine Richtung. Er wird für drei Wochen in eine Rückwärtsschlaufe eintreten – rückläufige Merkur Phasen spüre ich immer sehr intensiv und nutze sie gerne als eine Phase des Rückzugs, eine Zeit, in der ich meine Kommunikation nach innen richte.

Er kommt zum perfekten Zeitpunkt, dieser Merkur. Denn bald ist es soweit, dass sich die JahresWerk22 Tore schliessen und ich mich mit der neuen Gruppe von HerzBauchWerkerinnen ans Werk machen darf.

Viel Freude mit dem Astro Barometer und eine zaubervolle neue Woche wünsche ich dir!

Herzlichst, deine

Tanja

Tanja Suppiger von HerzBauchWerk

  Woher des Wegs aus letzter Woche? 

 

Mit den letzten Raunächten haben wir die magische Zeit zwischen den Jahren abgeschlossen.

Venus-Themen – Beziehungen und Werte im Licht des Bewusstseins

 Wohin des Wegs in dieser Woche?

… Merkur bildet ein Sextil mit Chiron und bringt die Kommunikation etwas ins Stocken.

…Die Sonne tanzt mit Mars und Neptun in Sextilen und Quadraten und bringt uns so unserer Intuition, der Spiritualität und der Kreativität näher.

…Merkur wird rückläufig und lädt uns dazu ein, die Kommunikation nach innen zu richten.

…Sonne tritt in die Konjunktion mit Pluto und bringt überall dort Licht ins Dunkel, wo Wandlung möglich ist.

 

 

 

Am 31.1.22 schliessen sich die Tore zur Anmeldung fürs JahresWerk22

JahresWerk22 unterstützt dich dabei, dein HerzBauchWerk zu leben um…

…dein Herz zu öffnen und dich frei zu fühlen.

…Konflikte auf achtsame und bewusste Art meistern zu können.

…deine Kreativität zu leben.

…alte Verletzungen entgültig loszulassen und zu heilen.

…in deine wahre, innere Kraft zu kommen.

…ganz neue, tiefe und ehrliche Beziehungen zu dir und den Menschen in deinem Leben zu erfahren.

…gegenwärtig zu sein.

…mutig zu werden.

…dich genau so zu lieben, wie du bist.

…100% Verantwortung für dich und dein Leben zu übernehmen.

 

 

 Montag, 10.01.2022 

Merkur Sextil Chiron – 8°39 – Wassermann/Widder 

Merkur steht kurz vor seiner Rückläufigkeitsphase. Dadurch wird seine Bewegung stetig langsamer bis zum scheinbaren Stillstand in zwei Tagen, am 14.1.22.

Eigentlich hätten wir uns jetzt schon an eine etwas leichtfüssigere und luftigere Gangart in der Kommunikation gewöhnt, seit Merkur am Jahresbeginn ins Luftzeichen Wassermann gewechselt ist. Wahrnehmung und Verständigung – auch die Gespräche mit uns selbst und mit dem kleinen Mann im Ohr – waren objektiver geworden, und mental konnten wir uns etwas aus den schweren Gedanken ums Jahresende und um die Feiertage herum befreien.

Die Kommunikation könnte in dieser Verlangsamung nun etwas ins Stocken geraten. Dennoch ist da mit dem heutigen Sextilaspekt zu Chiron, dem Verwundeten Heiler, eine Gelegenheit zu einer Aussprache, einem Erkennen, die wie Balsam auf Verletzungen wirken kann. Merkur im Wassermann löst seine Aufgaben mit einem klaren Kopf, auf der kühlen Seite, gerne etwas distanziert.

Chiron im Sextil macht dabei unterstützend mit und liefert aus dem Widderzeichen heraus mit Spontaneität seinen Beitrag, eine Brücke zu schlagen. Heilung kann möglich sein, wenn wir den Mut (Widder) aufbringen, unsere Verunsicherungen, Empfindlichkeiten, Selbstzweifel zu betrachten und sie anzusprechen. Der Sextilaspekt ist eine Einladung dazu, kein Muss, ein Dürfen – und durchaus Erfolg versprechend. Ein guter, versöhnlicher Moment. 

 

Dienstag, 11.01.2022 

Sonne Sextil Neptun und Mars Quadrat Neptun – 20°52/20°53 – Steinbock/Fische und Schütze/Fische 

Die Sonne als Symbol unserer Bewusstheit kann im unterstützenden Sextilaspekt mit Neptun Unsichtbares sichtbar machen. Mit Neptun und dem Fischezeichen verbinden wir Spiritualität, Träume und eine grenzenlose Quelle der Inspiration. In diesen Raum dürfen wir eintreten und uns hineingleiten lassen in unsere kreativen Talente.

Mit Sonne im Erdzeichen Steinbock können wir unseren Träumen (Neptun/Fische) einen realen Boden bereiten. Der Sextilaspekt ist eine Einladung, uns aktiv und bewusst mit unseren schöpferischen Talenten oder uns in der Meditation mit unserer Quelle zu verbinden. Achten wir bewusst auf unsere Träume. Musik, Gedichte, malen, fotografieren, was auch immer an Kunst uns anzieht, dürfen wir uns als Nahrung für unseren inneren Frieden schenken. 

Die Energien des heutigen Tages in etwas Kreatives einzubetten, dürfte für den zweiten, gleichzeitigen Aspekt des heutigen Tages ganz besonders empfehlenswert sein. Während Sonne/Neptun viel Liebliches, Bekömmliches und Verbindendes für uns bereit hält, könnte Mars im Quadrat zu Neptun ganz gerne als Störfaktor daherkommen. Schützemars kann besserwisserisch unsere ‘innere Idylle’ stören. «…statt zu träumen, sollten wir doch besser…».

Oder Mars und Schütze, beides Feuerelemente, finden für unsere zarten und sanften inneren Töne gerade kein Verständnis und hätten gerne mehr Bewegung und Action in der Sache. Neptun und Fische gehören ins Wasserelement, die Domäne der Gefühle und Sehnsüchte. Wenn Wasser und Feuer zusammenkommen, dann entsteht Dampf. Entweder verflüchtigt er sich mit einem bedauerndem Seufzer ins Nichts. Was bleibt ist Wehmut und Enttäuschung.

Oder anders: Wasser löscht das Feuer aus. Das heisst, wenn wir beim Träumen und Illusionieren bleiben, dann bleiben wir in den Bildern hängen und vorbei ist es mit der aktiven Kraft der Umsetzung unserer Projekte und dem Einstehen für uns selbst. Gerne kommt dann Apathie auf oder die Frage «Was soll’s und wozu überhaupt?». Oder das Gefühl macht sich breit, dass wir mit unseren Träumen und Visionen ‘falsch’ und unrealistisch seien. Auf dem falschen Dampfer. Weit weg von Sinn und Ziel.

Neptun und Fische können durchaus klare Uferlinien verschwimmen lassen. Und dann könnte es einfacher erscheinen, aufzugeben. Die Flagge zu streichen, den Kopf einzuziehen. Aber noch im Rückzug in die Kuschelecke, wo wir meinen, nichts zu müssen, beschleichen uns unangenehme Gefühle, etwas zu versäumen.

Bevor wir jetzt mit diesen Konstellationen in die Falle tappen, uns klein zu machen, schuldig zu fühlen, den Kopf in den Sand stecken oder die Flucht zu ergreifen, könnten wir tatsächlich diese Energien für ‘gute Taten’ nutzen. Für die besagte Kreativität, für den künstlerischen Ausdruck. Die Energien sind wie geschaffen, uns mit unserer Intuition zu verbinden.

Fische und Neptun können Inspiration aus endlosen Quellen beziehen, Mars und Schütze bringen die Tatkraft, Sinnhaftigkeit und den weiten Blick auf das Grosse Ganze mit ein. Und vielleicht ist alles, was wir heute und auch in den Tagen darauf brauchen, einfach Ruhe, und Sein, und ‘Herzenhören’. 

Mach das neue Jahr zu einem Bewusstseins und Achtsamkeits Feuerwerk!

JahresWerk22 ist nicht nur ein speziell für dich entwickeltes Programm zur Persönlichkeitsentwicklung, sondern auch eine kraftvolle Community von wunderbaren, feinfühligen Frauen, die gemeinsam einen wandelMUTigen Weg in eine neue, bewusstere Zukunft gehen und sich gegenseitig in ihren Prozessen unterstützen.

 

Freitag, 14.01.2022 

Merkur wird rückläufig im Wassermann – 10°20 

Merkur Quadrat Uranus rückläufig 

Merkur Konjunktion Saturn 

Traditionell heisst es während der Rückläufigkeitsphase von Merkur: Wichtige Entscheidungen, Verträge, Verhandlungen, Anschaffungen nur dann, wenn’s gar nicht anders geht. Und dann nur mit sorgfältigstem Lesen des Kleingedruckten. Warum das so sein soll? In der Mythologie heisst es, dass sich Merkur, der Kommunikator zwischen Himmel und Erde, der Unterhändler zwischen Oben und Unten, der Götterbote, mit wichtigen Botschaften und Nachrichten in der Unterwelt aufhalte.

Im Schatten, im Unsichtbaren, im Unbewussten. Das impliziert, dass wir nicht alle Informationen haben. Nicht ganz durchblickend, nicht ganz überschaubar. Als Götterbote ständig in Bewegung, symbolisiert Merkur auch das Unterwegs-Sein und das In-Kontakt-Sein. Sprich, öffentlicher Verkehr, das Reisen, der Weg von A nach B, Verbindungen von Kommunikationsmittel wie Internet und Telefon, das Fliessen von Elektriziät. Während Merkur’s Rückläufigkeit, seinem Gang durch die Unterwelt, muss es also zwangsläufig zu Komplikationen, Verspätungen, Meinungsverschiedenheiten und Missverständnissen kommen. 

Merkur wird ab heute vom Wassermann wieder zurücklaufen ins Steinbockzeichen. Am 4.2.22 wird er dort auf 24°23 erneut stillstehen, umdrehen und wieder vorwärts laufen. Am 14.2.22 wird er wieder in den Wassermann eintreten. Auf den heutigen Stand, die heutigen Gradzahlen von 10°20 Wassermann, kommt er erst wieder am 24.2.22 zurück. Das bedeutet, dass wir während dieser Rückläufigkeitsschlaufe aus dem zukunftsorientierten und freiheitsbewussten Zeichen Wassermann zurück in den konservativen Steinbock wahrscheinlich noch ein paar Hausaufgaben zu erledigen haben. Dinge wollen überdacht werden.

Wir müssen noch einmal hinuntertauchen in die Unterwelt. Was ist uns bisher verborgen geblieben und ist noch nicht beleuchtet genug? Das gedankliche Vorpreschen und unsere Bemühungen, zusammen mit dem neuen Jahr so schnell wie möglich als einer alten Haut, aus vermeintlich nicht mehr funktionierenden Strukturen auszubrechen, scheint übereilt zu sein.

Um was es gerade gehen dürfte ist ein sorgfältiges Überdenken unserer Zukunftsvisionen und -ideen. Was sind die Grundlagen dafür?

Auf welche Basis stellen wir unsere Zukunft?

Auf welches Fundament stützen wir uns ab?

Welche unserer Pläne und Vorsätze für die Zeit, die vor uns liegt, bedürfen noch einer Überprüfung und eines Ausebnens des Baugrundes? Wo sind noch Korrekturen anzubringen?

Mit Merkur im Wassermann geht es auch um die Kommunikation in der Gemeinschaft und in der Gesellschaft.

Wie drücken wir uns in Sozialen Netzwerken aus? Welchen Kommunikationsstil, welche Sprache pflegen wir im Umgang miteinander?

In welchem Tonfall wollen wir uns in Zukunft begegnen?

Und welche Strukturen, Regeln, Grundlagen haben wir (noch) zu bereinigen und zu überarbeiten in Bezug auf unsere Gesellschaftsordnung, politischen Systeme?

Was bedeutet Freiheit?

Und welche Pflichten sind wir bereit, dafür zu übernehmen?

Was tragen wir in unsere nahe und weite Zukunft hinaus?

Was dürfen oder müssen wir zurücklassen? Müssen wir für eine neue Freiheit (Wassermann) zuerst noch erwachsen (Steinbock) werden? 

Sonntag, 16.01.2022 

Sonne Konjunktion Pluto – 26°26 Steinbock 

Sonne, Sonnenschein, Bewusstsein, Bewusstheit, Licht, Helligkeit, Lebenskraft – alles Attribute der Sonne. Wenn Sonne Licht in die dunklen Sphären von Pluto bringt, dann ist Wandlung möglich. Es kann um Bewusstwerdungsprozesse gehen. Ängste, Hemmnisse, Projektionen, Machtkonflikte im hellen Licht der Sonne betrachtet, können Transformation erfahren. Alte Muster, Prägungen, eingefahrene Geleise können in diesen Tagen sichtbar gemacht werden.

Selbst(bewusst) zu Tage gefördert werden. Oder aus den Tiefen des Unsichtbaren ‘eruptieren’. In seinem Song ‘Anthem’ sagt Lenard Cohen: «There is a crack in everything. – That’s where the light gets in.» – «Überall gibt es einen Riss; ist eine Lücke zu finden. – Hier kommt das Licht ins Spiel.» Machtvolle Gefühle, eine grosse Dynamik, können mit diesen Prozessen verbunden sein. Die gilt es mit Steinbock-Kraft und -Genügsamkeit auszuhalten und durchzustehen.

Steinbock-Kraft bedeutet auch Rückgrat und Stabilität. Dabei wird ein gutes und verantwortungsbewusstes Grenzensetzen nützlich sein.

Was und wieviel möchten wir in unserer Kontrolle behalten?

Welche Art der Kontrolle dürfen wir getrost abgeben?

Was ist konstruktiv für unser Selbstbewusstsein? 

Was will ich für mich wirklich? Was bringt mich in meine Kraft? 

Melde dichh jetzt noch an und sei live mit dabei beim ersten JahresWerk22 PowerCall!

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Über die Autorin Barbara Röthlisberger

Die Schweizerin wohnt mit ihrem Mann, Hund Kenji und ein paar Schildkröten im tiefsten Emmental. Ihre Wochenenden verbringt sie am liebsten in ihrer Alphütte in den Bergen.

Barbara ist als fester Bestandteil von JahresWerk nicht mehr weg zu denken: Sie unterstützt im HerzBauchWerk JahresKreis die Community mit ihren astrologischen Deutungen und ermöglicht es den Teilnehmerinnen, ihre eigenen, persönlichen Geburtshoroskope deuten zu lassen, um den eigenen Weg der persönlichen Entwicklung besser verstehen zu können.